Der jährlich stattfindende Sponsorlauf des Burgau-Gymnasiums im Burgauer Wald, bei dem alle Schülerinnen und Schüler der Schule teilnehmen, wurde vor wenigen Tagen durch die Übergabe des Spendengeldes erfolgreich abgeschlossen. Auf einer 1-Kilometer-Runde konnten die Schüler/innen versuchen, so viele Runden wie möglich zu drehen, maximal zwölf Runden sind erlaubt.

Vorab haben sich die Schüler/innen schon Sponsoren gesucht (meist im Familien- und Freundeskreis), die bereit sind, pro gelaufener Runde einen selbstbestimmten Geldbetrag für den Schüler, die Schülerin zu geben. Dieses Geld wird im Anschluss an den Lauf von den Schülern bei ihren »Sponsoren« eingesammelt. Das Geld, welches sich die Schüler/innen durch ihren Einsatz erarbeitet haben, wird dann aufgeteilt. Ein Teil wird in die Neuanschaffung von Sportmaterialien für die Schüler/innen investiert, der andere Teil wird für einen guten Zweck gespendet. Hier ist es uns wichtig, dass das Geld Kindern in der Region zu Gute kommt.

Wie bereits vor zwei Jahren haben wir uns auch in diesem Schuljahr dafür entschieden, das Geld dem Kinderheim St. Josef zukommen zu lassen. Es soll helfen, in den Schulferien Ausflüge und andere Aktivitäten für die Kinder von St. Josef zu finanzieren.

Dieses Jahr wurde der Spendenscheck von Aaron aus der fünften Klasse übergeben. Er hat in seinem ersten Jahr am Burgau mit nur elf Jahren direkt die volle Anzahl an Runden für den guten Zweck gedreht. Ihm und uns gewährte Herr Schreinemacher einen Einblick in die Räumlichkeiten des Hauses, welcher einen interessanten und bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen hat. Aaron bemerkte treffend: »Es ist schön zu wissen, wofür man läuft.«

sponsorlauf

Auf dem Foto sind zu sehen (von links): Aaron (Schüler Klasse 5), Michael Paulus (Fachvorsitzender Sport am Burgau), Raymund Schreinemacher (Diakon/ Heimleiter St. Josef) und Dr. Arno Schneider (Schulleiter des Burgau-Gymnasium).